Sankt Martin

„Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir…“ Ein Lied von vielen, das in diesem Jahr nicht durch das Dorf schallte. Aufgrund der Regelungen, wurde ein Martinszug untersagt. Doch wir hatten natürlich schon eine neue Idee! Zwar ohne Eltern – aber mit jeder Menge Lichter im ganzen Kindergarten. Überall funkelte und leuchtete es. Alle Laternen wurden angezündet und alle Lichterketten angeschaltet. Die Atmosphäre war einzigartig. Die Kinder durften bereits einen Tag vorher ihre Laternen mit nach Hause nehmen, um im kleinen Kreis ihrer Familie mit ihrer Laterne zu gehen.

Erntedankfest

Die aktuelle Covid-Situation ließ leider das ein oder andere geplante Fest bereits unmöglich machen – doch Erntedank zählte nicht dazu! Jedes Kind durfte von Zuhause Obst oder Gemüse mitbringen, damit wir Gott für seine Gaben danken konnten. Mit passenden Liedern und einer kleinen Geschichte wurde es ein wirklich schönes Fest für alle Schwalbennestkinder. Unsere neuen Vorschulkinder, zauberten aus den ganzen mitgebrachten Leckereien, eine tolle Gemüsesuppe! Der große Topf, war ruckzuck leer – denn alle durften davon probieren und wollten einen Nachschlag!

Abschied nehmen

Trotz der Pandemie, müssen wir unsere Vorschulkinder auch dieses Jahr wieder verabschieden. Aufgrund der geltenden Regelungen in diesem Jahr etwas anders. Doch anders ist nicht immer schlecht! Gemeinsam planten wir eine Schatzsuche durch den Wald, mit anschließendem Lagerfeuer in unserem Garten und leckerer Pizza. Eine große Leinwand, selbstgemachtes Popcorn und ein toller Film ließen uns denken, wir wären im Kino. Ein großes Highlight für alle.