Ballett und Blech – tänzerisches Konzert in der Laurentiuskirche

Ballett und Blech – tänzerisches Konzert in der Laurentiuskirche

Leicht wie Vögel mit großen silbernen Flügeln schwebten Alexandra Jastrow und Julia Reif in den Kirchraum. Gebannt folgten die Besucher den anmutigen Bewegungen der jungen Tänzerinnen. Ganz gegensätzlich musizierte der Posaunenchor Altdorf mit mächtigen Bläserklängen unter der Leitung von Dekanatskantorin Almut Beyschlag Stücke aus alter und neuer Zeit. Unter dem Motto „Töne der Freiheit“  fand ein ungewöhnliches Konzert in der Laurentiuskirche statt. Nach einer thematischen Einführung von Uta Waigand-Sheikh konnten sich die Besucher bei Musik und Tanz ganz ihren eigenen Gedanken hingeben. An der Orgel spielten und begleiteten fünf junge OrgelschülerInnen aus dem Dekanat. Katja Kammerer und Andreas Putz zeigten in einer kleinen Szene anschaulich, wie sich ein Mann in einem Zimmer eingesperrt wähnt solange er nicht auf die Idee kommt die Tür zu ziehen anstatt zu drücken. Zwei weitere Tänze in unterschiedlichen Kostümen brachten die Zuschauer zum Staunen. Als krönenden Abschluss musizierte der Posaunenchor das vielstimmige Stück „Yellow mountains“, das Gefühle von Weite und Freiheit auf einem Berggipfel weckte.